Yoga Day

von Janine Grundentaler, 21. Juni 2018
Themen: Aktuelles | Yoga
 data-srcset

Yoga-Anhänger aus der ganzen Welt trafen sich am 21. Juni aus einem einzigen Grund: Gemeinsam feierten sie den Weltyogatag. Sein Ziel ist es, der Weltbevölkerung die positiven gesundheitlichen Effekte von Yoga nahezubringen. Der Internationale Tag des Yoga soll aber auch als Tag des Friedens und der Verbundenheit verstanden werden. Das Datum der Sommersonnenwende wurde symbolisch gewählt: als Zeichen für Licht und Entfaltung. Offiziell beantragt worden war der Weltyogatag von Indiens Premierminster, Narendra Modi – und 175 Länder stimmten sofort zu. Das Ergebnis: Die Vereinten Nationen erklärten den 21. Juni zum Welttag mit der bislang höchsten Zustimmung.

Auf dem Times Square, auf der Sydney Harbour Bridge oder an der Chinesischen Mauer – weltweit versammelten sich Yogis, um zusammen Yoga zu praktizieren. Doch nicht nur weltbekannte Schauplätze waren Teil dieser Bewegung. Auch kleinere Yoga-Studios und Yoga-Zentren trugen ihren Teil zu den Feierlichkeiten bei. Das Somatheeram Ayurvedic Health Resort richtete in diesem Jahr seinen Fokus insbesondere auf den Einfluss, den Yoga auf Kinder und Jugendliche hat. Viele Studien, unter anderem die der University of Leeds, belegen die positiven Auswirkungen: neben körperlicher Fitness auch die Steigerung von Konzentration, Selbstbewusstsein, und sogar der Umgang mit anderen Menschen wird verbessert.

Um den Weltyogatag gebührend zu ehren und unseren Teil zu den Feierlichkeiten beizutragen, hat das Somatheeram Ayurvedic Health Resort – in Kooperation mit einigen weiteren Institutionen – einen Yoga-Tag arrangiert. 800 Schüler besuchten die Veranstaltung, und ein Teil der Jugendlichen nahm an dem für Jugendliche optimierten, mehrere Wochen dauernden Yoga-Kurs teil. Yoga Master James zeigte den Schülern, wie Yoga einen Ausgleich zur Schule darstellen kann, die Konzentration verbessert und sogar das Selbstbewusstsein steigert. James ist überzeugt: „Diese Kinder wachsen in einer harten Welt auf. Wir sollten Ihnen beibringen, sich vor äußeren Einflüssen zu schützen, damit sie zu warmherzigen, ausgeglichenen Persönlichkeiten heranwachsen können. In dem wir Jugendliche bereits früh mit Yoga vertraut machen, hoffen wir unseren Teil hierzu leisten zu können.“

Wir vom Somatheeram beabsichtigen in Zukunft regelmäßig Yoga für Kinder und Jugendliche anzubieten. Wir halten Sie diesbezüglich informiert und wenn Sie während einer Ihrer Aufenthalte einen dieser Kurse besuchen möchten, sind Sie natürlich herzlichst eingeladen!

Artikel weiterempfehlen:

Was meinen Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Somatheeram Newsletter

Sie wollen mehr über Ayurveda und Yoga erfahren? Über 13.000 Ayurveda-Interessierte erhalten bereits ayurvedische Rezepte, Yoga-Tipps und exklusive Angebote.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.
Bitte stimmen Sie unseren AGB´s und Datenschutz zu.